Copyright: aod.de - Piktogramm Heizungsanlagen

Heizen mit Wärmepumpen

Zur Kombinierung von Heizkostenersparnis und umweltfreundlicher Wärmeerzeugung, sind Wärmepumpen die erste Wahl. Sie nutzen die regenerative Energie aus dem Erdreich, der Sonne, dem Grundwasser oder der Luft. Die Energie wird unbegrenzt und Kostenlos von der Umwelt zur Verfügung gestellt. Zum Betrieb der Wärmepumpe benötigt sie einen geringen Anteil Strom für den Antrieb und die Pumpen. Sie eigenen sich besonders für den Neubau. Mit einer Wärmepumpe machen sie sich unabhängig von fossilen Brennstoffen und tragen zur Reduzierung des Kohlenstoffdioxidausstoßes bei.

Vitocal 300G
Sole/Wasser-Wärmepumpen
Diese Anlagen gewinnen Wärme aus hocheffizienten Wärmequellen. Dafür wird auf dem Grundstück eine Erdsonden gebohrt, eine Eisspeicher-System eingebaut oder ein Erdkollektor verlegt. In allen Fällen deckt die Wärmepumpe auch an kalten Tagen den gesamten Wärmebedarf ab.
Vitocal 300A
Luft/Wasser-Wärmepumpen
Auch wenn sie ein neidrigeres Temperaturniveau als andere Primärquellen aufweist, lässt sich Luft trotzdem gut als Wärmequelle zur Beheizung von Gebäuden und zur Trinkwassererwärmung nutzen. Die Geräte werden Außen aufgestellt und können stufenloß ihre Leistung regeln.
Vitocal 200S
Split Luft/Wasser-Wärmepumpen
Splitgeräte zeichnen sich durch die Trennung in leise Innen- und eine Luftführende Außeneinheit aus . Es muss lediglich von unserem zertifizierten Kältemonteuren eine Kälteleitung zwischen den Geräten installiert werden. Die Geräte lassen sich auch leicht mit vorhandenen Anlagen kombinieren und bilden so eine effiziente bivalente Einheit.
Vitocal 161A
Warmwasser Wärmepunpen
Das Gerät übernimmt unabhängig von von einer anderen Heizungsanlage kostengünstig und enegiesparend die Warmwasserbereitung aus der Raumwärme. Die Wärmepumpen eignen sich für Situationen beide denen Räume gekühlt bezieungsweise entfeuchtet werden müssen. Sie könne auch als Abluftanlagen mit Wärmerückgewinnung betrieben werden.
Vitosorp 200F
Gas-Adsorptions-Wärmepumpe
Die Anlage besteht aus dem Zeolith- Adsorptionsmodul und dem Gas-Brennwertgerät. Das Adsorptionsmodul nutzt kostenlose Erd- oder Solarwärme zur Grundlastabdeckung der Gebäudeheizung. Dafür kann zwischen Erdkollektoren, Erdsonden oder Solarthermieanlagen als Umweltwärmequelle gewählt werden. Das Brennwertgerät treibt den Adsorptionsprozess an und deckt an besonders kalten Tagen zur Trinkwassererwärmung die notwendigen Bedarfsspitzen ab. Die Anlage eignet sich besonders für den Neubau im Einfamilienhaussektor
Vitocal 300G Pro
Großwärmepumpen
Großwärmepumpen decken einen Einsatzbereich bis 2000 kW. Sie können eine maximale Vorlauftemperatur von 73°C erreichen. Als Primärquelle können Erdbohrungen, Flächenkollektoren, Eisspeicher, Grundwasser oder Abwärme dienen. Ihr Einsatzspektrum reicht von großen Wohngebäuden über industrieanlagen bis zur Versorgung von Kommunen. 
Viessmann MS03
Eis Energiespeicher
Dabei handelt es sich um eine Zisterne mit eingebauten Wärmeübertragern die im Garten vergraben wird und mit Wasser gefüllt ist. Auf dem dach des Hauses werden speielle Solar-Luftabsorber installiert, die Solare Wärme in den Speicher transportieren. Wie Wärmepumpe entzieht bei Bedarf dem Speicher Wärme, woraufhin die Temperatur im Speicher sinkt. Kühlt sich das Wasser bis auf den Gefrierpunkt ab, kann die Kristallistionsenergie des Wassers genutzt werden. Nach der Heizperiode steht das so endstanden Eis zur Kühlung zur Verfügung.
AC Box
Natural und Active cooling
Durch aktiver- oder passiver Kühlung können Gebäude im Sommer mit Hilfe von Wärmepumpen gekühlt werden. Bei passiver Kühlung nimmt die Sole die Wärme über einen Wärmeübertrager auf und führt sie in das Erdreich ab. Dabei kann so lange bis auf Umgebungstemperatur abgekühlt werden bis die Kapazität der Erdsonde Erschöpft ist. Bei aktiver kühlung wird die Funktionsweise der Wärmepume einfach umgekehrt wobei der Verdichter natürlich läuft. Bei dieser Variante kann erheblich mehr Kühlleistung erbracht werden.
Vitocal 242-G
Förderungen für die neue Heizung
Die Zahl der Förderprogramme ist groß. Grundsätzlich gilt: Anträge und Bewilligung müssen vor der Investition stehen. Da die Mittel häufig begrenzt sind, heißt es: rechtzeitig handeln.

Wir beraten Sie nicht nur zur Wahl der optimalen Heizung, sondern empfehlen Ihnen auch die passende Fördermöglichkeit. Die Antragstellung kann dabei direkt durch uns erfolgen.

Informationen zu Förderungen
Banner Heizungsrechner: Angebot erstellen lassen
© 2017  AOD-Media
Top